Die Thai-Massage wurde ursprünglich von dem Arzt Jivakar Kumar Bhaccha aus Indien vor ca. 2500 Jahren, also zu der Zeit, in der Buddha lebte, in Indien erfunden.
Die Kenntnisse über die Geheimnisse der Thai-Massage sind zunächst durch buddhistische Mönche, die von Indien nach Burma gewandert sind, mündlich überliefert worden.
Später kam es dann dazu, dass schriftliche Bruchstücke dieser Kenntnisse in Pali, einer Stadt Indiens, entdeckt wurden.
Diese lagen in Khmerschrift vor und wurden von einem thailändischen König, der damals regierte, im Jahre 1832 im Tempel WAT PO, wecher sich in der thailändischen Hauptstadt Bangkok befindet, in Steintafeln verewigt.
Auch heutzutage steht die Thai-Massage noch in enger Verbindung zu dem buddhischen Glauben.
In Thailand wird sie "NUAD PHEAN BURAN " genannt, was so viel wie "uralte heilsme Berührungen" bedeutet. Diese Berührungen setzen sich aus sanften Dehnungen sowie einem rythmischen Druckausüben zusammen.
In Thailand ist die Thai-Massage selbstverständlicher Teil des Alltags.
-Sie wird im familiären Umfeld oder von örtlichen Meistern zur Gesundheitsvorsorge praktiziert
-Zur Regeneration findet sie in Krankenhäusern Anwendung

© 2023 Wellnesshotel.  Erstellt mit Wix.com.

  • s-facebook
  • Twitter Metallic